SPITZNAS
Hydraulik-Radialkolbenmotore

Die Hydraulik-Radialkolbenmotore der Serie SFM-Baureihe 1-2 von SPITZNAS arbeiten nach dem Prinzip des außenbeaufschlagten Radialkolbenmotors mit umlaufendem Steuerschieber und werden in der stationären sowie mobilen Anwendung eingesetzt. Die Radialkolbenmotore haben eine ATEX-Zulassung für die Gerätegruppe I,Kategorie M2.

Hohe Steuergenauigkeit
Die Steuerquerschnitte werden über einen Drehwinkel von 180° komplett geöffnet und geschlossen. Eine Zuordnung des Steuerungsquerschnittes zum Drehwinkel der Motorwelle ist somit gegeben. Kompressions- und Dekompressionsstöße werden hiermit herabgesetzt.

Hohe Standzeit 
Die Standzeit ist durch geringen und gleichmäßigen Verschleiß optimiert. Die translatorische Steuerung (gleiche Geschwindigkeiten an allen Punkten der Steuerscheibe) sichert ebene Gleitflächen über die gesamte Betriebsdauer.

Reinigungseffekt
Schmutzpartikel werden nicht in den Dichtspalt der gleitenden Flächen hineingezogen, sondern von den Dichtkanten abgewiesen.

Temperaturschock unempfindlich
Automatischer Ausgleich von Druck- und Temperatureinflüssen. Durch geringfügige Feder unterstützte hydrostatische Anpressung des Steuer-Druckstückes wird für jeden Druckbereich der erforderlichen Dichtspalt erzeugt.

Hohe Gleichförmigkeit
Maximale Gleichförmigkeit durch Steuerungsoptimierung mit bis zu 97,5%.

Wirkungsgrad
Volumetrischer Wirkungsgrad bis zu 99% und mechanischer Wirkungsgrad bis zu 95%.

Triebwerkdetails
Großdimensionierte und vorgespannte Kegelrollenlager in X-Anordnung erlauben eine hohe Belastbarkeit durch axiale und radiale Kräfte. 

Hydrostatische Entlastung
Hydrostatische Kolbenentlastung bei der Baureihe 1 und 2.

Druckflüssigkeiten
Durch Optimierung können Mineralöl sowie HF-Emulsionen als Betriebsmedien eingesetzt werden.

Optionen
Ausführungen mit Messwelle, Drehgeber, Steuerblock-Modularsystem für Ventilaufbauten, Lamellenbremse, Planetengetriebe usw.